Niedersächsisch-Westfälische Anglervereinigung e. V. (NWA)
im ANGLERVERBAND NIEDERSACHSEN
- anerkannter Naturschutzverbund -
Abendimpressionen am Niedringhaussee
  Aktuell  
            Archiv            
  Termine  
        Über uns        
       Gewässer       
  Normen  
        Service        
        Impressum        
Gastkarte online erwerben
Mitglied werden
NWA bei facebook
Anglerverband Niedersachsen
Besucherstatistik
Heute:    174
Gesamt: 442.069
Online:    11
Ende ]       [ Index ]       [ Aktuell ]




112  Recker Aa


Vom 15.02. bis 15.03. f├╝r jegliches Angeln gesperrt.
Beschilderung und Sperrstrecken beachten.
Der Parkplatz Alkemeier darf nur ├╝ber die Zufahrt Maiwiese angefahren werden.
115  D├╝te (NDS)


Salmonidengew├Ąsser!
1.
Vom 15.Okt. bis 15. M├Ąrz f├╝r jegliches Angeln gesperrt.
Vom 16.M├Ąrz bis 15. Mai nur mit einer Rute und nur mit Kunstk├Âder erlaubt.
Vom 16. Mai bis 14. Okt. mit zwei Ruten und beliebigem erlaubt.
2.
50 m oberhalb und 50 m unterhalb der Sohlgleite ist das Betreten von Ufer und Gew├Ąsser sowie das Angeln untersagt.
3.
An den Zuwegungen und auf dem Gel├Ąnde der M├╝hle Bohle ist das Befahren und Parken f├╝r Kfz. aller Art verboten.
118  D├╝te (NRW)


1.
Vom 15.Okt. bis 15. M├Ąrz f├╝r jegliches Angeln gesperrt.
Vom 16.M├Ąrz bis 15. Mai nur mit einer Rute und nur mit Kunstk├Âder erlaubt.
Vom 16. Mai bis 14. Okt. mit zwei Ruten und beliebigem erlaubt.
2.
Ab M├╝hle Bohle bis 30m unterhalb (Bereich Kolk und Fischtreppe) ist das Angeln untersagt.
3.
An den Zuwegungen und auf dem Gel├Ąnde der M├╝hle Bohle ist das Befahren und Parken f├╝r Kfz. aller Art verboten.
4.
Wegen der Bauarbeiten an der BAB A 1 ist die D├╝te in dem Bereich f├╝rs Angeln gesperrt. Es gelten die Verbotsschilder vor Ort.
130  Gro├čer Dieckfluss


Auf die Endpunkte der Angelstrecke wird durch beidseitig aufgestellte Schilder mit der Aufschrift "Fischereigrenze Stemwede-Rahden" hingewiesen.
142  Hase


Vom Gut Stockum (Anfang Angelstrecke) bis zur Natberger Br├╝cke (L├╝stringer Str.) ist auf der Gutshofseite (n├Ârdlich) das Angeln vom 1. Okt. bis zum 31. Dez. nicht erlaubt.
143  Hase


Das Angeln zwischen dem Wehr am Ringlokschuppen (Hamburger Stra├če) bis zur Schellenbergbr├╝cke (entlang der Bahnschienen) ist untersagt.
145  Tiefe Hase


In den Monaten November und Dezember ist das Angeln an jedem Dienstag verboten.
148  Hase


In den Monaten November und Dezember ist das Angeln an jedem Dienstag verboten.
152  Hunte


Das Angeln in den Altarmen der Hunte sowie in den Laichschongebieten ist verboten.

Vom Naturschutzgebiet (am D├╝mmer) bis zur Sohlabschwellung ist das Angeln vom 1. Jan. bis 30. April verboten (Laichschonzeit).

Das Betreten und Beangeln der Sohlabschwellung sowie 150 davor und 150m danach ist verboten.

Aufgrund der Neufestlegung Naturschutzgebiet "Westliche D├╝mmerniederung" haben sich die zu beangelnde Strecken und Zeiten grundlegend ge├Ąndert. Vor Angelbeginn ist jeder Angler verpflichtet, sich ├╝ber die g├╝ltigen Regelungen zu informieren (siehe dazu "Gew├Ąsserskizze" in diesem Gew├Ąsserblatt und "Normen" in dieser Internetpr├Ąsenz).
171  Nette (Ruller Flut)


Salmonidengew├Ąsser!

Erlaubnisumfang: Eine Rute mit Kunstk├Âder.
Erlaubnisumfang: Vom 15.10. bis 15.03. f├╝r jegliches Angeln gesperrt.
Sperrstrecken: In den Umgehungsgerinnen ist das Angeln verboten.
Seperate Beschilderung beachten.

Ausf├╝hrliche Streckenbeschreibung:
a)
Beidseitige Nette (Ruller Flut) in Wallenhorst-Rulle, vom Unl├Ąnder Damm bis oberhalb Knollmeyers M├╝hle. Ausnahme: Linksseitig in Rulle, Am Haupth├╝gel, zwischen Sandbreite und Erlengrund und ca. 25 m (H├Âhe "Am Haupth├╝gel Nr. 59") und ca. 44 m (hinter der Gastst├Ątte "Zum alten Kloster" an der Klosterstr. 17) und
b)
rechtsseitige Nette von 50 m unterhalb Knollmeyers M├╝hle (H├Âhe Hundedressurplatz) bis zu den Forellenteichen und auf Teilstrecken bis B├Âhnes M├╝hlenteich (Nackte M├╝hle) und
c)
linksseitige Nette von 50 m unterhalb Knollmeyers M├╝hle bis Stadtgrenze Osnabr├╝ck-Haste und auf Teilstrecken von den Forellenteichen bis zum Umgehungsgerinne vor B├Âhnes M├╝hlenteich (Nackte M├╝hle).

Genauen Verlauf der Teilstrecken und Ausnahmen siehe Gew├Ąsserskizzen im Internet.

Au├čerdem linksseitiger Lechtinger Bach von den Landesforsten bis zur Einm├╝ndung in die Ruller Flut.
172  Nette


Sperrstrecken: Innerhalb der Umfriedungen des Klosters St. Angela ist das Angeln verboten.
300  Mittellandkanal (NRW)


Vor den Dienstgeb├Ąuden der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung, in s├Ąmtlichen Boots- und Yachth├Ąfen, sowie jeweils 50 Meter seitlich von den Einfahrten und den entsprechenden gegen├╝berliegenden Ufern, sowie von Umschlagstellen aus ist das Angeln verboten.
Oberhalb und unterhalb sowie innerhalb von Schleusenanlagen, soweit diese als Betriebsgel├Ąnde ausgewiesen sind, ist das Angeln untersagt.
301  Mittellandkanal (NRW/NDS)


1. Die Spitze, Gew├Ąsser Nr. 302 (Einm├╝ndung Zweigkanal / Mittellandkanal) ist f├╝r Gastangler von der Angelerlaubnis ausgenommen. Dieser Bereich umfasst das Dreieck der Einm├╝ndung, das von den n├Ąchsten drei Br├╝cken (siehe Gew├Ąsser Nr. 301, 303 und 401) begrenzt wird.
2. Vor den Dienstgeb├Ąuden der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung, in s├Ąmtlichen Boots- und Yachth├Ąfen, sowie jeweils 50 Meter seitlich von den Einfahrten und den entsprechenden gegen├╝berliegenden Ufern, sowie von Umschlagstellen aus ist das Angeln verboten.
Oberhalb und unterhalb sowie innerhalb von Schleusenanlagen, soweit diese als Betriebsgel├Ąnde ausgewiesen sind, ist das Angeln untersagt.
302  Mittellandkanal


Vor den Dienstgeb├Ąuden der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung, in s├Ąmtlichen Boots- und Yachth├Ąfen, sowie jeweils 50 Meter seitlich von den Einfahrten und den entsprechenden gegen├╝berliegenden Ufern, sowie von Umschlagstellen aus ist das Angeln verboten.
Oberhalb und unterhalb sowie innerhalb von Schleusenanlagen, soweit diese als Betriebsgel├Ąnde ausgewiesen sind, ist das Angeln untersagt.
303  Mittellandkanal


1. Die Spitze, Gew├Ąsser Nr. 302 (Einm├╝ndung Zweigkanal / Mittellandkanal) ist f├╝r Gastangler von der Angelerlaubnis ausgenommen. Dieser Bereich umfasst das Dreieck der Einm├╝ndung, das von den n├Ąchsten drei Br├╝cken (siehe Gew├Ąsser Nr. 301, 303 und 401) begrenzt wird.
2. Vor den Dienstgeb├Ąuden der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung, in s├Ąmtlichen Boots- und Yachth├Ąfen, sowie jeweils 50 Meter seitlich von den Einfahrten und den entsprechenden gegen├╝berliegenden Ufern, sowie von Umschlagstellen aus ist das Angeln verboten.
Oberhalb und unterhalb sowie innerhalb von Schleusenanlagen, soweit diese als Betriebsgel├Ąnde ausgewiesen sind, ist das Angeln untersagt.
304  Mittellandkanal


Vor den Dienstgeb├Ąuden der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung, in s├Ąmtlichen Boots- und Yachth├Ąfen, sowie jeweils 50 Meter seitlich von den Einfahrten und den entsprechenden gegen├╝berliegenden Ufern, sowie von Umschlagstellen aus ist das Angeln verboten.
Oberhalb und unterhalb sowie innerhalb von Schleusenanlagen, soweit diese als Betriebsgel├Ąnde ausgewiesen sind, ist das Angeln untersagt.
400  Zweigkanal Teilstrecke 1


1.
Innerhalb der eingez├Ąunten (Betriebs-)Gel├Ąnde und auf der Ostseite, oberhalb der Haster Schleuse, ist das Angeln untersagt..
2.
Weitere Sperrstrecke: ├ľlhafen ab Haster Schleuse ca. 350 m bis Tor ├╝ber den Gleisen.
3.
Im Hafengebiet erlaubte Strecken sind: Ostseite: Wendestelle bis einschlie├člich R├Âmereschbr├╝cke. Westseite: Leinpfadtor bis einschlie├člich R├Âmereschbr├╝cke und vom Nordende der Ladestelle K├Ąmmerer bis km 12,988.
4.
Im Hafengebiet d├╝rfen nicht mehr als 15 Angler gleichzeitig angeln.
5.
Vor den Dienstgeb├Ąuden der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung, in s├Ąmtlichen Boots- und Yachth├Ąfen, sowie jeweils 50 Meter seitlich von den Einfahrten und den entsprechenden gegen├╝berliegenden Ufern, sowie von Umschlagstellen aus ist das Angeln verboten.
Oberhalb und unterhalb sowie innerhalb von Schleusenanlagen, soweit diese als Betriebsgel├Ąnde ausgewiesen sind, ist das Angeln untersagt.
401  Zweigkanal Teilstrecke 2


1.
Die Spitze, Gew├Ąsser Nr. 302 (Einm├╝ndung Zweigkanal / Mittellandkanal) ist f├╝r Gastangler von der Angelerlaubnis ausgenommen. Dieser Bereich umfasst das Dreieck der Einm├╝ndung, das von den n├Ąchsten drei Br├╝cken (siehe Gew├Ąsser Nr. 301, 303 und 401) begrenzt wird.
2.
Vor den Dienstgeb├Ąuden der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung, in s├Ąmtlichen Boots- und Yachth├Ąfen, sowie jeweils 50 Meter seitlich von den Einfahrten und den entsprechenden gegen├╝berliegenden Ufern, sowie von Umschlagstellen aus ist das Angeln verboten.
Oberhalb und unterhalb sowie innerhalb von Schleusenanlagen, soweit diese als Betriebsgel├Ąnde ausgewiesen sind, ist das Angeln untersagt.
504  Alfsee-Zuleiter


Der Betriebsweg NLWKN darf von der Dreihorstbr├╝cke (westlich der Bahnseite) nur mit g├╝ltiger NWA-Plakette befahren werden (siehe Beschilderung Tor).

Achtung:
Der Zuleiter unterhalb der Dreihorstbr├╝cke (Richt. Bersenbr├╝ck) geh├Ârt schon zum Alfsee und deswegen ist die Verordnung ├╝ber das Naturschutzgebiet "Hochwasserr├╝ckhaltebecken Alfhausen -RiesteÔÇť zu beachten.
505  Alfsee


Bitte gesonderte Mindestma├če und Schonzeiten nur f├╝r den Alfsee beachten! Bei nicht im Erlaubnisschein aufgef├╝hrten Mindestma├čen oder Schonzeiten gilt die nieders├Ąchsische Binnenfischereiverordnung.

Gem├Ą├č Verordnung ├╝ber das Naturschutzgebiet "Hochwasserr├╝ckhaltebecken Alfhausen-Rieste" (siehe unter "Normen") ist die ordnungsgem├Ą├če Aus├╝bung der Angelfischerei am Hauptbecken und am Zuleiter nur nach folgenden Vorgaben erlaubt:

1.
an den in der ma├čgeblichen Karte dargestellten und ├Ârtlich gekennzeichneten Angelabschnitten mit den Ziffern 1 - 6, einschlie├člich des direkten Zugangs zu diesen Angelabschnitten
a) ausschlie├člich vom Ufer aus unter gr├Â├čtm├Âglicher Schonung des nat├╝rlichen Uferbewuchses,
b) ohne das Anlegen von Futterpl├Ątzen im Vorfeld eines Angeltermins,
c) ohne Einsatz von ferngesteuerten K├Âder- / Futterbooten,
d) ohne Anlegen von Angelstegen,
e) ohne Entfernen oder Zur├╝ckschneiden der vorkommenden Wasser- und Uferpflanzen,
f) ohne Einbringen von Pflanzen und gebietsfremden Fischarten (z. B. Graskarpfen),

2.
an den Angelabschnitten mit den Ziffern 1 und 5 zus├Ątzlich
a) nur im Zeitraum vom 01.04. bis zum 30.09. eines jeden Jahres,
b) ohne Aus├╝ben des Nachtangelns in der Zeit zwischen dem kalendarischen Sonnenunter- und Sonnenaufgang.

3.
an den Angelabschnitten mit den Ziffern 2, 3, 4 und 6 zus├Ątzlich ohne Aus├╝ben des Nachtangelns im Zeitraum vom 01. 10. bis zum 31. 03. eines jeden Jahres in der Zeit zwischen dem kalendari-schen Sonnenunter- und Sonnenaufgang.

Zus├Ątzlich::
a) Das Betreten und Durchwaten des Alfsees ist verboten.
b) Die ├ťberlaufschwelle und das Ausgleichsbauwerk d├╝rfen zum Zwecke der Fischerei nicht betreten werden.
c) Unbefestigte Fl├Ąchen au├čerhalb der Angelabschnitte d├╝rfen nicht betreten oder befahren werden.
d) Bei der Zufahrt zum Gew├Ąsser seperate Beschilderung beachten.

Angelabschnitte 1 - 6:
Die genauen Angelabschnitte ergeben sich aus der Skizze (AA 1 = 15m / AA 5 = 200m).

Zuleiter (oberhalb der Dreihorstbr├╝cke - Richtung Osnabr├╝ck):
Siehe auch Gew├Ąsser Nr. 504.

Reservebecken:
Das Angeln am Durchleiter oder an den dortigen Wasserstellen ist verboten.
550  Mammutsee


Die Benutzung von Modell-Booten zum Zwecke des Angelns oder Anf├╝tterns
ist erlaubt (Allg. Best. Pkt. 14 beachten).
560  Rubbenbruchsee in Osnabr├╝ck


Bitte unbedingt die NWA-Schilder am Gew├Ąsser und die Hinweise in den NWA-Nachrichten beachten.
Am Rubbenbruchsee d├╝rfen an den freigegebenen Stellen nicht mehr als 20 Personen gleichzeitig angeln.
Die Benutzung von Modell-Booten zum Zwecke des Angelns oder Anf├╝tterns ist in diesem Gew├Ąsser erlaubt (Allgem. Best. uner Pkt. 14 beachten).
710  Buschmannsee mit Insel


Die Benutzung von Modell-Booten zum Zwecke des Angelns oder Anf├╝tterns ist in diesem Gew├Ąsser erlaubt (Allgem. Bestimmungen Pkt. 14 beachten).
711  Buschmannsee ohne Insel


Die Benutzung von Modell-Booten zum Zwecke des Angelns oder Anf├╝tterns ist in diesem Gew├Ąsser erlaubt (Allgem. Bestimmungen Pkt. 14 beachten).
720  Heidesee (kleiner)


1.
Bei der Zufahrt zum Gew├Ąsser seperate Beschilderung beachten (Zufahrten nur ├╝ber Heidering und gegen├╝ber der Ortschaft Schierloh).

2.
Das Parken ist nur auf den ausgeschilderten Parkpl├Ątzen mit g├╝ltiger Parkplakette erlaubt. Bei Zuwiderhandlungen wird der Erlaubnisschein entzogen.

3.
Das Anf├╝ttern ist nur mit Lebendfutter zul├Ąssig.

4.
Offenes Feuer sowie Grillen und das Mitf├╝hren von Grillger├Ąten sind lt. Verordnung des Lk Osnabr├╝ck verboten.

5.
Vorsicht! An den Ufern der Heideseen besteht teilweise Abbruchgefahr und damit Lebensgefahr. Die NWA und die Verp├Ąchter ├╝bernehmen keine Haftung f├╝r Personen- oder Sachsch├Ąden..
721  Heidesee (gro├čer)


1.
Bei der Zufahrt zum Gew├Ąsser seperate Beschilderung beachten (Zufahrten nur ├╝ber Heidering und gegen├╝ber der Ortschaft Schierloh).

2.
Das Parken ist nur auf den ausgeschilderten Parkpl├Ątzen mit g├╝ltiger Parkplakette erlaubt. Bei Zuwiderhandlungen wird der Erlaubnisschein entzogen.

3.
Offenes Feuer sowie Grillen und das Mitf├╝hren von Grillger├Ąten sind lt. Verordnung des Lk Osnabr├╝ck verboten.

4.
Die Benutzung von Modell-Booten zum Zwecke des Angelns oder Anf├╝tterns ist erlaubt (Allgem. Bestimmungen Pkt. 14 beachten).

5.
Vorsicht! An den Ufern der Heideseen besteht teilweise Abbruchgefahr und damit Lebensgefahr. Die NWA und die Verp├Ąchter ├╝bernehmen keine Haftung f├╝r Personen- oder Sachsch├Ąden.
725  Hengem├╝hlensee


Die Benutzung von Modell-Booten ist ab 2017 f├╝r jegliche Zwecke untersagt.
727  Horstmerschsee (NRW)


1.
Sperrstrecken beachten (Abbruchgefahr).
2.
Es darf nur auf dem eingefriedeten Seegel├Ąnde geparkt werden.
3.
Die Benutzung von Modell-Booten zum Zwecke des Angelns oder Anf├╝tterns ist in diesem Gew├Ąsser erlaubt (Allgem. Bestimmungen Pkt. 14 beachten).
728  Knippenbergsee (NRW)


Es darf nur auf dem eingefriedeten Seegel├Ąnde geparkt werden.
740  Kronensee


1.
Angelverbot in der Badebucht vom 15. Mai bis 15. September.
2.
Zutritt zum Gel├Ąnde des Campingplatzes von Mai bis September nur f├╝r NWA-Mitglieder zum Fischen erlaubt; kein Baden, keine Familienmitglieder u.a.
3.
Die ├Âstliche Bucht steht nur NWA-Mitgliedern zur Verf├╝gung. An allen anderen Uferstrecken haben die Freizeitnutzungen der Kronensee GmbH Vorrang.
Zu bestimmten Zeiten ist den aufgestellten Hinweisschildern Folge zu leisten.
4.
Bootsbenutzung (nicht motorbetrieben) zum Zwecke des
Angelns erlaubt. Vorherige Anmeldung auf der NWA-Gesch├Ąftsstelle
erforderlich. Jeder Nutzer hat sich im Vorfeld ├╝ber die jeweils aktuellen Regelungen zur Bootsbenutzung zu informieren (Homepage oder Gesch├Ąftsstelle). Nutzungszeit Boote 01.09.bis 31.12., Belly-Boote 01.07. bis 31.12.
5.
Die Benutzung von Modell-Booten zum Zwecke des Angelns oder Anf├╝tterns ist in diesem Gew├Ąsser erlaubt (Allgem. Bestimmungen Pkt. 14 beachten).
748  Linner See


1.
Bootsbenutzung (nicht motorbetrieben) zum Zwecke des
Angelns erlaubt. Vorherige Anmeldung auf der NWA-Gesch├Ąftsstelle
erforderlich. Jeder Nutzer hat sich im Vorfeld ├╝ber die jeweils aktuellen Regelungen zur Bootsbenutzung zu informieren (Homepage oder Gesch├Ąftsstelle). Nutzungszeit Boote 01.09.bis 31.12., Belly-Boote 01.07. bis 31.12.
2.
Die Benutzung von Modell-Booten zum Zwecke des Angelns oder Anf├╝tterns ist in diesem Gew├Ąsser erlaubt (Allgem. Bestimmungen Pkt. 14 beachten).
755  Niedringhaussee (NRW)


1.
Der Weg darf nur bis zum Sperrschild befahren werden.
2.
Bootsbenutzung (nicht motorbetrieben) zum Zwecke des
Angelns erlaubt. Vorherige Anmeldung auf der NWA-Gesch├Ąftsstelle
erforderlich. Jeder Nutzer hat sich im Vorfeld ├╝ber die jeweils aktuellen Regelungen zur Bootsbenutzung zu informieren (Homepage oder Gesch├Ąftsstelle). Nutzungszeit Boote 01.09.bis 31.12., Belly-Boote 01.07. bis 31.12.
3.
Die Benutzung von Modell-Booten zum Zwecke des Angelns oder Anf├╝tterns ist in diesem Gew├Ąsser erlaubt (Allgem. Bestimmungen Pkt. 14 beachten).
760  Gro├čer und kleiner Recker Teich (NRW)


1.
Mit Ausnahme des der Gemeinde Recke geh├Ârenden Teils. NWA-Schilder beachten!
2.
Angeln und Anf├╝ttern nur mit Lebendk├Âder, Hakenk├Âder nach freier Wahl. Das Spinnfischen mit Kunstk├Âdern ist gestattet.
765  Schleptruper See


1.
Nur Belly-Bootsbenutzung (nicht motorbetrieben) zum Zwecke des
Angelns erlaubt. Vorherige Anmeldung auf der NWA-Gesch├Ąftsstelle
erforderlich. Jeder Nutzer hat sich im Vorfeld ├╝ber die jeweils aktuellen Regelungen zur Bootsbenutzung zu informieren (Homepage oder Gesch├Ąftsstelle). Nutzungszeit Belly-Boote 01.07. bis 31.12.

2.
Die Benutzung von Modell-Booten zum Zwecke des Angelns oder Anf├╝tterns ist in diesem Gew├Ąsser erlaubt (Allgem. Bestimmungen Pkt. 14 beachten).
770  Stockumer See


1.
Achtung, ab 2012 Strecken├Ąnderung: Ab sofort ist der See ausschlie├člich ├╝ber das Osttor (Stra├če Gut Stockum) zu erreichen. Neue NWA-Angelstrecke jetzt die Ostseite und S├╝dseite des Sees, jeweils bis zu den NWA-Schildern. Das Angeln ist nur in den durch Schilder markierten Bereichen erlaubt.
2.
An Jagdtagen (Beachte Hinweisschilder) ist der See gesperrt.
3.
Die Benutzung von Modell-Booten zum Zwecke des Angelns oder Anf├╝tterns ist in diesem Gew├Ąsser erlaubt (Allgem. Bestimmungen Pkt. 14 beachten).
775  Mehner Teich (NRW)


1.
Fangbeschr├Ąnkung: 1 Karpfen und 1 Schleie pro Tag.
2.
Vorsicht! Durch die Hochspannungsleitung und teilweise Abbruchgefahr der Ufer besteht Lebensgefahr!
3.
Fahrzeuge sind so abzustellen, dass der landwirtschaftliche Verkehr nicht behindert wird.
Anfang ]       [ Index ]       [ Aktuell ]