Niedersächsisch-Westfälische Anglervereinigung e. V. (NWA)
im ANGLERVERBAND NIEDERSACHSEN
- anerkannter Naturschutzverbund -
Abendimpressionen am Niedringhaussee
  Aktuell  
            Archiv            
       Nachrichten       
  Weisungen  
             Ticker             
      Kapitale Fänge      
  Termine  
        Über uns        
       Gewässer       
  Normen  
        Service        
Gastkarte online erwerben
Mitglied werden
NWA bei facebook
Anglerverband Niedersachsen
Besucherstatistik
Heute:    359
Gesamt: 819.666
Online:    19
Verk├╝rzung der Hechtschonzeit abgelehnt

Mit gro├čer Mehrheit beschloss die Mitgliederversammlung der NWA auf Antrag des Petrij├╝ngers Dirk Sazalowski, f├╝r bestimmte Fischarten ein sogenanntes Entnahmefenster einzuf├╝hren. Bei einem Entnahmefenster wird neben dem Mindestma├č auch ein H├Âchstma├č f├╝r die Entnahme des Fisches festgesetzt. Das hei├čt, der Fisch darf nur entnommen werden, wenn er weder das Mindestma├č unterschreitet, noch das H├Âchstma├č ├╝berschreitet. Andernfalls muss er wieder schonend in das Gew├Ąsser zur├╝ckgesetzt werden.

Diese Regelung, die in einigen Bundesl├Ąndern schon gesetzlich vorgeschrieben ist, soll die nat├╝rliche Reproduktion der Fische f├Ârdern. Das Mindestma├č stellt sicher, dass Fische mindestens einmal in ihrem Leben ablaichen und damit f├╝r Nachwuchs sorgen k├Ânnen. Das H├Âchstma├č soll die Entnahme von kapitalen Fischen mit sehr viel Laich verhindern. "Studien haben ergeben, dass gerade kapitale Fische einer Art auch eine entscheidende Rolle bei der Fortpflanzung tragen. Die Ma├čnahme des Entnahmefensters ist daher geeignet, den Artenbestandserhalt auf nat├╝rliche Weise zu unterst├╝tzen", stellt dazu der renommierte Professor Dr. Arlinghaus f├╝r integratives Fischereimanagement an der Humboldt-Universit├Ąt zu Berlin und am Leibnitz-Institut f├╝r Gew├Ąsser├Âkologie und Binnenfischerei fest. Weil mit dieser Regelung auch weniger Besatzma├čnahmen verbunden sind, wird gleichzeitig auch die Widerstandskraft der Fische gegen zunehmende Umweltbelastungen gest├Ąrkt. Zur Umsetzung des Entnahmefensters beschloss die Mitgliederversammlung unter Mitwirkung des Antragstellers Dirk Sazalowski einen Arbeitskreis zu bilden, der entsprechende Regelungen f├╝r den Erlaubnisschein 2020 erarbeiten soll.

Ein weiterer Antrag, die Hechtschonzeit zu verk├╝rzen, wurde mit deutlicher Mehrheit von der Mitgliederversammlung abgelehnt. Die gesetzliche Schonzeit f├╝r den Hecht in Niedersachsen gilt vom 1. Feb. bis zum 15. April und ist somit wesentlich k├╝rzer, als die vereinsinterne Schonzeit vom 1. Jan. bis zum 30. April. Der Antrag zielte darauf ab, die vereinsinterne Anfangsschonzeit auf den 1. Feb. zu verlegen. Der Antrag wurde heftig, aber sachlich diskutiert. Sowohl biologische als auch administrative Argumente wurden angef├╝hrt, bei denen letztendlich nachbarschaftliche Gr├╝nde ├╝berwogen, den Antrag abzulehnen. ÔÇ×Insbesondere an den gro├čen Flie├čgew├Ąssern wie die Hase sind wir als NWA nicht die einzigen Fischereip├Ąchter und m├╝ssen R├╝cksicht auf die Nachbarvereine nehmenÔÇť, war die Empfehlung des Gesamtvorstandes, den Antrag abzulehnen.
Anfang ]       [ Index ]       [ Aktuell ]