Niedersächsisch-Westfälische Anglervereinigung e. V. (NWA)
im ANGLERVERBAND NIEDERSACHSEN
- anerkannter Naturschutzverbund -
Abendimpressionen am Niedringhaussee
  Aktuell  
            Archiv            
       Nachrichten       
  Weisungen  
             Ticker             
      Kapitale Fänge      
  Termine  
        Über uns        
       Gewässer       
  Normen  
        Service        
Gastkarte online erwerben
Mitglied werden
NWA bei facebook
Anglerverband Niedersachsen
Besucherstatistik
Heute:    259
Gesamt: 79.448
Online:    32

Blick auf den Gemeindesee im Vordergrund (Foto. J├╝rgen Lindemann)
Nach jahrelangen Verhandlungen ist es der NWA endlich gelungen, den sogenannten Gemeindesee zu erwerben. Der Gemeindesee ist Teil des etwa 55 ha gro├čen Heidesees in Bad Laer, der durch Sandabbau entstanden ist. Der Gemeindesee ist 97.956 qm gro├č und bis zu neun Metern tief. Im s├╝dlichen Bereich schlie├čt sich ein kleiner Waldg├╝rtel an. Da der Gemeindesee auch ├╝ber viele seichte Stellen verf├╝gt, bietet er hervorragende M├Âglichkeiten, Laich- und R├╝ckzugsbiotope f├╝r die heimischen Fischarten zu entwickeln, so dass diese sich auf Dauer selbst reproduzieren k├Ânnen. Entsprechende Planungen sollen nun in Angriff genommen werden.

Dem Kauf vorausgegangen waren jahrelange Bem├╝hungen, insbesondere der beiden Vorsitzenden Hans Macke und J├╝rgen Lindemann, die politischen Akteure in Bad Laer davon zu ├╝berzeugen, der NWA den See zu ├╝berlassen. Der Durchbruch wurde letztendlich w├Ąhrend einer Bauausschusssitzung im Herbst erzielt. Dabei machten Hans Macke und J├╝rgen Lindemann deutlich, dass man als zuk├╝nftige Grundst├╝ckseigent├╝mer einer sanften touristischen Entwicklung des Heideseegebietes nicht im Wege stehen wolle. Gegen einen Wander- bzw. Radweg habe man nichts einzuwenden, falls dadurch die Angelm├Âglichkeiten nicht behindert werden. Im Gegenteil k├Ânne man das mit der erforderlichen Erreichbarkeit von Angelpl├Ątzen verbinden. Ausschlie├čen w├╝rde man aber einen Badebetrieb oder etwa die Installation von schwimmenden Solaranlagen auf dem Gemeindesee, wie das ein Ausschussmitglied ins Gespr├Ąch brachte. Das sei mit der Angelfischerei nicht vereinbar. Hans Macke machte noch einmal deutlich, dass man den See f├╝r die Mitglieder dauerhaft sichern m├Âchte, was bei einer Pacht nicht der Fall sei. Auch habe man als Grundst├╝ckseigent├╝mer mehr Rechte. In der darauffolgenden Gemeinderatssitzung stimmten die Ratsmitglieder dann mit nur einer Gegenstimme f├╝r den Verkauf.

Mit dem Gemeindesee verf├╝gt die NWA nun bereits ├╝ber zwei Grundst├╝cke am gro├čen Heidesee. Hans Macke und J├╝rgen Lindemann sind aber auch noch mit anderen Grundst├╝ckseigent├╝mern im Gespr├Ąch, um weitere Seegrundst├╝cke zu erwerben.
Anfang ]       [ Index ]       [ Aktuell ]