Niedersächsisch-Westfälische Anglervereinigung e. V. (NWA)
im ANGLERVERBAND NIEDERSACHSEN
- anerkannter Naturschutzverbund -
Abendimpressionen am Niedringhaussee
  Aktuell  
            Archiv            
       Nachrichten       
  Weisungen  
             Ticker             
      Kapitale Fänge      
  Termine  
        Über uns        
       Gewässer       
  Normen  
        Service        
Gastkarte online erwerben
Mitglied werden
NWA bei facebook
Anglerverband Niedersachsen
Besucherstatistik
Heute:    513
Gesamt: 882.423
Online:    13
Die wichtigste ├änderung betrifft die Einf├╝hrung des sogenannten "Entnahmefensters". Unter einem Entnahmefenster versteht man einen Bereich, in dem man einen gefangenen Fisch entnehmen (mitnehmen) darf. Unterschreitet der Fisch das Mindestma├č oder ├╝berschreitet er das H├Âchstma├č, muss der Fisch schonend abgehakt und wieder ins Gew├Ąsser zur├╝ckgesetzt werden. W├Ąhrend das Mindestma├č sicherstellen soll, dass der Fisch mindesten einmal im Leben ablaichen und f├╝r seinen Nachwuchs sorgen kann, soll das H├Âchstma├č gew├Ąhrleisten, dass gro├če und wertvolle Laichfische nicht entnommen werden. So soll die Gew├Ąsserpopulation auf nat├╝rlichem Wege gest├╝tzt werden. Diese Regelung dient auch der Fischgesundheit, da Gesundheitsrisiken im Zusammenhang mit Besatzfischen vermieden werden.

Das Entnahmefenster wurde vorerst nur f├╝r den Hecht (50-85 cm), den Zander (45-75 cm)und den Barsch (20-40 cm) eingef├╝hrt, um weitere Erkenntnisse zu sammeln. Als Gew├Ąsser wurden die Huntestrecken, die Mittellandkanal- und Zweigkanalstrecken, die Heideseen, der Kronensee, der Linner See und der Niedringhaussee ausgew├Ąhlt. Diese Gew├Ąsser sind im Erlaubnsschein mit der Bezeichnung "(Entnahmefenster)" gekennzeichnet. Nach einer Probezeit wird es evtl. auch auf andere Fischarten und Gew├Ąsser ausgedehnt.

Zus├Ątzlich wurde der Mittlere Dalumer Teich 2 f├╝rs Angeln mit einer Rute freigegeben.

Der Buschmannsee mit Insel wurde f├╝r Gastangler in 2020 gesperrt, weil er ├╝berlaufen war und Vereinsmitglieder zur├╝ckstecken mussten.

Offenes Feuer und die Verwendung von Einwegverpackungen als K├Âder- oder Anf├╝tterverpackungen sind zuk├╝nftig aus Umweltschutzgr├╝nden verboten.
Anfang ]       [ Index ]       [ Aktuell ]