Niedersächsisch-Westfälische Anglervereinigung e. V. (NWA)
im ANGLERVERBAND NIEDERSACHSEN
- anerkannter Naturschutzverbund -
Abendimpressionen am Niedringhaussee
  Aktuell  
            Archiv            
       Nachrichten       
  Weisungen  
             Ticker             
      Kapitale Fänge      
  Termine  
        Über uns        
       Gewässer       
  Normen  
        Service        
Gastkarte online erwerben
Mitglied werden
NWA bei facebook
Anglerverband Niedersachsen
Besucherstatistik
Heute:    725
Gesamt: 102.461
Online:    25

Foto vom letzten Jahr
Im letzten Herbst hatten wir √ľber die starke Verkrautung des Lordsees durch Wasserpest und Wasserlinsen berichtet. Ein Angeln war deswegen zeitweise in gro√üen Bereichen des Lordsees nicht m√∂glich. Dieses spezielle Lordsee-Problem ist nicht neu. Schon vor einigen Jahren war der See so stark verkrautet, dass sich selbst Anlieger √ľber den penetranten Zersetzungsgeruch des pflanzlichen Materials beschwerten. Heute wie damals haben sich verschiedene Gremien der NWA den Kopf zerbrochen, wie man dem Problem Herr werden k√∂nne. Wasserproben wurden untersucht, Literatur gew√§lzt, mit anderen Akteuren gesprochen und Kostenvoranschl√§ge f√ľr Sanierungsma√ünahmen eingeholt. Verschiedene Ma√ünahmen hatten vor Jahren dazu gef√ľhrt, dass sich die Situation im Lordsee verbesserte. Dazu geh√∂rte ein umfangreicher Besatz mit Karpfen. Deswegen sprach sich der Vorstand auf Empfehlung der Biologischen Gew√§sserkommission daf√ľr aus, im jetzigen Ma√ünahmenpaket wiederum einen au√üergew√∂hnlichen Besatz mit Karpfen vorzusehen. Diese Karpfen ‚Äď etwa zwei Tonnen ‚Äď werden am Wochenende geliefert und eingesetzt.

Ursache des hohen Pflanzenwachstums im Lordsee ist der hohe N√§hrstoffanteil, insbesondere von Phosphaten im Gew√§sser. Diese werden √ľberwiegend durch die beiden Zufl√ľsse, dem Schulbach und dem Ankum-R√ľsseler-M√ľhlenbach, aus dem Bereich der Landwirtschaft in den See eingeschwemmt. Hinzu kommen die Exkremente der vielen Wasserv√∂gel, insbesondere der Graug√§nse und verwilderten Hausg√§nse. Aber auch die Alterung des Sees selbst verschlechtert die Wasserqualit√§t. Der hohe N√§hrstoffanteil f√ľhrt zu verst√§rktem Pflanzenwachstum, insbesondere der Wasserpest. Dies wiederum bewirkt das Aufklaren des Wassers. Was zur Folge hat, dass das Licht tiefer in den See einfallen kann und das Wachstum der Wasserpest noch mehr anheizt. Eine Spirale ohne Ende, die im schlimmsten Fall zu einer starken Sauerstoffverarmung im Gew√§sser f√ľhrt. Die Folge kann ein sogenanntes ‚ÄěUmkippen‚Äú des Sees beinhalten und das Ausbilden eines lebensfeindlichen, aneroben Milieus herbeif√ľhren. Der au√üergew√∂hnliche hohe Karpfenbesatz soll dem Entgegenwirken. Zum einen soll das Wasser durch die gr√ľndelnden Karpfen eingetr√ľbt und damit das Pflanzenwachstum verringert werden. Zu anderen soll mehr Biomasse gefressen und mit dem Fang der gr√∂√üer werden Karpfen dem Gew√§sser entzogen werden. Das hat nat√ľrlich nur Erfolg, wenn die jetzt eingesetzten Karpfen nicht sofort wieder rausgefangen werden, sondern sich eine Zeit lang entwickeln k√∂nnen. Deswegen hat der Vorstand beschlossen, dass Angeln bis zum 30. April g√§nzlich zu verbieten. Ab dem 1. Mai darf dann weiterhin mit einer Spinnfischrute auf Raubfisch geangelt werden. Ein Friedfischangeln bzw. Angeln mit nat√ľrlichem K√∂der, Wurm oder Maden ist also vorerst verboten. Ende des Jahres wird die Situation neu bewertet und das Angelverbot √ľberdacht.

Zum Maßnahmenpaket zur Sanierung des Lordsees gehört auch die Bitte an die Jäger, Graugänse und verwilderte Hausgänse bis auf ein verträgliches Maß zu entnehmen. Das ist bereits an mehreren Tagen Anfang des Jahres erfolgt. Zu dem Zweck wurde den Jägern auch gestattet, die Inseln des Lordsees zu betreten. Ebenfalls im Maßnahmenpaket enthalten ist die direkte Entnahme von Biomasse mittels Mähboote im Herbst durch den örtlichen Unterhaltungsverband. Dies erfordert aber auch den ehrenamtlichen Einsatz unserer Mitglieder. Pflanzenmaterial muss geborgen und abtransportiert werden. Wer da mithelfen möchte, kann sich schon jetzt bei der Geschäftsstelle der NWA in eine Arbeitsliste eintragen lassen.
Anfang ]       [ Index ]       [ Aktuell ]